Hungener KäsescheuneHungener KäsescheuneHungener KäsescheuneHungener KäsescheuneHungener KäsescheuneHungener Käsescheune
Hier erleben Sie Handwerkskunst

Herzlich willkommen in
der Hungener Käsescheune!

Erleben Sie die traditionelle Herstellung von Käse aus nächster Nähe, schmecken Sie die Vielfalt und den Charakter unserer Käse, lernen Sie alle Facetten unserer Produkte kennen, oder machen Sie Ihren Käse selbst! Die Hungener Käsescheune ist mit ihrem umfangreichen kulinarischen und kulturellen Programm ein Treffpunkt für Käsefreunde und Genießer.

Unter dem Dach eines pittoresken Fachwerkensembles im historischen Ortskern der Schäferstadt Hungen sind eine einsehbare Schaukäserei, Räume für Käse-Seminare und -Verkostungen, Reifekeller, Gastraum, Laden sowie der „Erlebnisraum Schaf und Natur – Unterwegs in den Wetterauer Hutungen“ entstanden. Nachhaltig, ökologisch, regional – so das Motto in allen Bereichen.

Führungen, Seminare, Verkostungen und Schaukäsen oder geführte Erlebniswanderungen sind besondere Attraktionen und bieten unvergleichliche Erlebnisse – auch für Firmenveranstaltungen, Vereinstreffen, Familienfeiern oder Busreisende. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bleiben Sie informiert und tragen Sie sich für unseren Newsletter ein! 

Gläserne Schaukäserei

Hungener Käsescheune Die SchaukäsereiIn der gläsernen Schaukäserei erleben Sie, wie Käse in handwerklicher Tradition entsteht. >> mehr erfahren

Käseseminare

Hungener Käsescheune SeminareIn Käseseminaren können Sie selbst Käse herstellen oder bei geführten Verkostungen die Vielfalt von Käse schmecken.
>> mehr erfahren

Gastraum

Hungener Käsescheune RestaurantIm Gastraum genießen Sie originelle, regionale Küche in gemütlich-modernem Fachwerk-Ambiente. >> mehr erfahren

GenussLädchen

Hungener Käsescheune Der LadenIm GenussLädchen steht eine erlesene Auswahl heimischer Produkte für Sie bereit. >> mehr erfahren

Hungener Käsescheune
Modernisierung und Neubau einer Schaukäserei
„ Investition in Ihre Zukunft “

Fahnen
Investitionen dieses Unternehmens wurden von der Europäischen Union aus dem
Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und vom Land Hessen (mit
Städtebaufördermitteln unter der Beteiligung von Bund/ Land und Stadt) mitfinanziert.
Baubeginn: November 2011. Eröffnung: Juni 2013.